15. Oktober 2012

ADAC/RGB Saisonfinale 2012 (06.10.2012)

Aktuelles aus dem historischen Rennsport
Rechtslenker sind eine Herausforderung

(siehe auch Rennbericht  → 9. VLN Langstreckenmeisterschaft 2012 am 29.09.2012)

Rennen
4h-Rennen mit Pflichtboxenstopp und Fahrerwechsel
(FHR Langstreckencup 2012)

Rennstrecke
Nürburgring Grand-Prix-Strecke

Fahrer
Alexander Kolb, Wulf Goetze (Austin-Healey 3000 MK II)

Rennwagen
Austin-Healey 3000 MK II (Rennwagen von Wulf Goetze)

Platzierung

Ausgefallen wegen Unfall

Kurzer Rennbericht

Bei strömendem Regen zum ersten Mal rechts gelenkt, war es für Alexander eine große Heraus­forderung, auf dem Wagen von Wulf Goetze zu fahren. Entsprechend vorsichtig war er unterwegs und überrascht, wie schnell er sich an das Schalten mit der linken Hand gewöhnt hat. Es ist gelungen, in dem Wasserballett auf der GP-Strecke gut mitzuhalten und so wurde das Auto nach 1½ Stunden an unseren Teamkollegen Wulf Goetze übergeben, der leider, nachdem ein anderes Fahrzeug ihm auf das linke Vorderrad gefahren war, aus Sicherheitsgründen abgebrochen hat.

Resümee
Auf neuen und fremden Autos zu fahren, ist immer eine große Herausforderung und macht deshalb viel Freude. Unser Dank gilt den Einladenden und wir hoffen, uns in der nächsten Saison revanchieren zu können.

 

Historic Racing, Nürburgring