8. Oktober 2012

9. VLN Langstreckenmeisterschaft 2012 (29.09.2012)

Aktuelles aus dem modernen Rennsport
50 Jahre technische Entwicklung sind doch eine andere Welt

(siehe auch Rennbericht  → ADAC/RGB Saisonfinale 2012 am 06.10.2012)

Rennen
4h-Rennen mit Fahrerwechsel

Rennstrecke
Nürburgring Nordschleife und Grand-Prix-Strecke (ca. 25 km Streckenlänge)

Fahrer
Alexander Kolb, Martin Schlüter, Georg Goder

Rennwagen
Porsche 911 GT3 Cup S (Baureihe 997)

Platzierung
Ausfall wegen Motorschaden

Kurzer Rennbericht

Nach nunmehr 1½ Jahren ist Alexander das erste Mal wieder im modernen Langstreckenrennsport angetreten. Dank der Einladung von Georg Goder, der mit seinem Rennkollegen Martin Schlüter (normaler­weise Porsche 911 STS 1971 im FHR Langstreckencup) einen 3. Fahrer für die VLN brauchte, konnte Alex den Start im Team Goder/Schlüter fahren. Es war für Alexander eine besondere Erfahrung, denn das erste Mal ist er einen Rennwagen gefahren, der den Motor hinten hat. Jedoch nach kurzer Zeit war ihm klar, dass der Porsche aus dem Kremer-Rennstall wie ein Brett liegt und hat deshalb mit 9,22 pro Runde eine top Zeit hingelegt. Leider ist nach der Übergabe an den 3. Fahrer, Georg Goder, bereits nach kurzer Zeit das Aus wegen eines Motordefekts gekommen.

Resümee
Auf neuen und fremden Autos zu fahren, ist immer eine große Herausforderung und macht deshalb viel Freude. Unser Dank gilt den Einladenden und wir hoffen, uns in der nächsten Saison revanchieren zu können.

 

Modern Racing, Nürburgring