15. Juni 2018

Vincent Kolb ab sofort auf dem Audi R8 LMS GT3 im Juniorprogramm bei Phoenix Racing

Phoenix Racing - Vincent Kolb

23 Jahre alt, bereits seit einigen Jahren im Motorsport unterwegs, eine Vielzahl an Einsätzen in verschiedenen Fahrzeugen auf dem Nürburgring und somit unzählige zurückgelegte Kilometer und Runden auf der Nordschleife. Soweit die Vita von Vincent Kolb. Nun wird es Zeit, mit einem GT3-Fahrzeug in die Top-Klasse der VLN Langstreckenmeisterschaft aufzusteigen.

Im Rahmen des Phoenix Racing Junior Programms nimmt Kolb diesen Schritt in Angriff. Zum dritten Saisonrennen greift er in der „Grünen Hölle“ gemeinsam mit Frank Stippler ins Steuer des Audi R8 LMS GT3. Insgesamt sind zunächst fünf Einsätze für das Duo auf dem Nürburgring geplant.

„Das Phoenix Junior Programm erreicht damit die nächste Stufe. Der Nürburgring ist eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt und bietet Nachwuchsrennfahrern somit die Möglichkeit, umfangreiche Erfahrungen zu sammeln. Mit Frank Stippler hat Vincent einen erfahrenen Piloten an seiner Seite, von dem er unterstützt wird und vom dem er noch unheimlich viel lernen kann“, erklärt Ernst Moser mit Blick auf den Neuzugang.

„Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung“, sagt Vincent Kolb. „Der erste gemeinsame Test lief sehr gut und ich habe mich mit Auto und Team vertraut machen können. Nun blicke ich zuversichtlich dem ersten Start mit Phoenix Racing entgegen.“

Nach der Sommerpause startet die VLN am 22. und 23. Juni mit dem dritten Rennen in ihre zweite Saisonhälfte. Der Lauf steht wie immer am Samstag auf dem Programm und dauert vier Stunden.

Aktuelles, Modern Racing