20. Juni 2016

ADAC Eifelrennen 2016 (18.06.2016)

Rennen
ADAC Eifelrennen 2016 (Historic Trophy Nürburgring)
3h-Rennen mit Pflichtboxenstopp
(FHR Langstreckencup 2016)

Rennstrecke
Nürburgring Nordschleife und Grand-Prix-Gesamtstrecke

Fahrer
Team 1: Vincent Kolb (Austin-Healey 3000 MK I)
Team 2: Alexander Kolb, Julius Kolb (Austin-Healey 3000 MK II)

Rennwagen
Team 1: Austin-Healey 3000 MK I (Heidi)
Team 2: Austin-Healey 3000 MK II (Mary)

Platzierung
Team 1: Gesamtsieg Oldtimer 1965 und
1. Platz in der Klasse 8 (GT/GTS/GTP über 2,5 l – Periode F: 1962 bis 1965)
Team 2: 2. Platz in der Klasse 8 (GT/GTS/GTP über 2,5 l – Periode F: 1962 bis 1965)

Kurzer Rennbericht
Schon wieder Wetterkapriolen

Bei wechselnden Bedingungen war es für beide Teams das oberste Ziel, dass Fahrer und die Rennwagen heil ankommen. Vincent pushte von Anfang an und fuhr in einem Husarenritt von Platz 12 im Laufe der 3 Stunden an die Spitze.

Nachdem Alex den anderen Rennwagen an Julius übergeben hatte, fuhr dieser immer schneller und holte immer weiter auf, so dass das Team 2 mit einer super Platzierung die Zielflagge überfahren hat.

Für Oldtimer, die mehr als 50 Jahre alt sind, ist ein Ritt über 3 Stunden mit den hohen Belastungen auf der Nordschleife, stets eine große Herausforderung. Nur durch die perfekte Vorbereitung der Mechaniker ist ein solches Traumergebnis erzielbar. Für Vincent war es ein besonderer Tag, denn es war sein erster Gesamtsieg bei einem Autorennen, welches er bestimmt nie in seinem Leben vergessen wird.

 

Historic Racing, Nürburgring