10. August 2009

AvD Oldtimer-Grand-Prix Marathon 2009 (07.-09.08.2009)

Rennen
500 km-Rennen mit Fahrerwechsel

Rennstrecke
Nürburgring Nordschleife und Grand-Prix-Strecke (ca. 25 km Streckenlänge)

Fahrer
Alexander Kolb, Armin Schmitt

Rennwagen
Austin-Healey 3000 MK II

Platzierung
Klassensieg GT7 (bis 1961)
2. Platz in der Division GT
7. Platz im Gesamtklassement (ca. 150 Teilnehmer)

Kurzer Rennbericht

Endlich Sommer! Was des einen Freud, ist des anderen Leid, denn die Sommerschwüle bedeutet für die Fahrzeuge und vor allem für die Fahrer eine enorme Belastung. Um bei der Hitze die Reifen zu schonen, haben wir entschieden, die ersten 4 Runden (ca. 50 Minuten) nicht voll zu fahren. Diese Taktik hat sich wieder einmal bewährt, denn ab Runde 5 hat der Fahrer das Tempo stetig erhöht und mit einer Aufholjagd die beim Start und in den ersten Runden verlorenen Plätze wieder gut gemacht.

Trotzdem waren die Fahrer am Ende ihrer Stints extrem erschöpft und gezeichnet. Auch in diesem Rennen hat sich gezeigt, dass die besonders gute Vorbereitung des Fahrzeugs durch das Team mit einer von Thomas Becker ausgetüftelten Strategie zum Erfolg führt: Klassensieg GT 1961! Weitere wichtige Punkte für den FHR Roschmann Cup konnten so gesammelt werden.

Zusatzinfo
Auch die anderen Teammitglieder haben Spitzenergebnisse erzielt: Chris Chiles und Paul Ingram erlangten auf ihrer Cobra den 2. Platz in der Gesamtwertung und Wulf Goetze auf seinem Lotus Elan den 5. Platz in der Gesamtwertung.

 

 

Historic Racing, Nürburgring