16. August 2013

AvD Oldtimer-Grand-Prix Marathon 2013 (09.08.2013)

Rennen
41. AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2013 (23. AvD-Historic-Marathon)
3½h-Rennen mit Pflichtboxenstopp und Fahrerwechsel

Rennstrecke
Nürburgring Nordschleife

Fahrer
Alexander Kolb, Vincent Kolb (Austin-Healey 3000 MK I)

Rennwagen
Austin-Healey 3000 MK I (Heidi)

Platzierung

5. Platz in der Klasse 12 (GT/GTS/GTP über 2,5 l – Periode F: 1962 bis 1965)
12. Platz im Gesamtklassement (ca. 70 Teilnehmer)

Kurzer Rennbericht

Vincents erster Oldtimer-Grand-Prix wurde für unser Team ein voller Erfolg. Nach einem ausgiebigen Testtag vor dem Oldtimer-Grand-Prix waren sowohl das Team als auch die Fahrer hoch motiviert und gut präpariert. Heidi lief zum wiederholten Male perfekt. – Diesmal fuhren wir, im Gegensatz zu sonst, mit einer Ein-Stopp-Strategie, so dass jeder Fahrer rund 1½ Stunden mit vollem Tank im Einsatz war. Diese Strategie setzte aber voraus, dass insbesondere in der ersten Dreiviertelstunde der Wagen durch die Kurven “getragen” und somit geschont wird, anstelle der früheren Strategien, halber Tank, leichtes Auto, volles Rohr, aber dafür 1 Boxenstopp von rund 3 Minuten zusätzlich. Schauen wir auf das Ergebnis, war die alte Strategie und somit die Platzierung besser und außerdem hat der Fahrer natürlich mehr Spaß am Limit zu fahren und nicht die erste Dreiviertelstunde mit quasi angezogener Hand­bremse unterwegs zu sein. Besonders erfreulich war, dass Vincent gegen Ende top Zeiten gefahren ist und bis auf rund 20 Sekunden bereits an Alex rankommt:
Alex:       9,04 Min. beste Runde auf der Nordschleife
Vincent:  9,24 Min. beste Runde auf der Nordschleife

Das Team funktionierte wie eh und je, routiniert, fehlerfrei und schnell.

 

Historic Racing, Nürburgring