1. September 2014

7. VLN Langstreckenmeisterschaft 2014 (23.08.2014)

Rennen
Opel 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen (6h-Rennen mit Fahrerwechsel)
7. Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft 2014

Rennstrecke
Nürburgring Nordschleife und Grand-Prix-Strecke (ca. 25 km Streckenlänge)

Fahrer
Georg Goder, Martin Schlüter, Vincent Kolb, Dirk Leßmeister

Rennwagen
Porsche 911 GT3 Cup (Baureihe 997)

Platzierung
1. Platz in der Klasse SP7
22. Platz im Gesamtklassement (ca. 200 Teilnehmer)

Kurzer Rennbericht
Überraschungssieg

Unser Fahrer Vincent fuhr diesmal bei seinem Onkel Georg Goder auf dessen Porsche 911 GT3 das 7. Rennen der VLN. Für Vincent war es der erste Einsatz auf einem Cup-Porsche mit sequentieller Schaltung, was die Sache sehr spannend machte.

Durch den richtigen Reifenwechsel bei seinem Stint (Regenreifen!) konnte er bei einem in der 2. Runde einsetzenden Platzregen 40 Positionen in Gesamtfeld gut machen und in der Klasse SP7 auf die erste Position vorfahren. Alle anderen Fahrzeuge mussten einen zusätzlichen Boxenstopp für den Wechsel auf Regenreifen einlegen, so dass er am Ende seines Stints, welchen er darüber hinaus in jeder einzelnen Runde mit einer top Zeit absolvierte, mit einer Runde Vorsprung an seinen Onkel übergeben konnte. Dieser konnte die weiteren Wetterkapriolen nutzen und zum Schluss mit 300 Meter Vorsprung den Klassensieg nach Hause fahren.

Zusatzinfo
Wir gratulieren “9und11” zum 1. Platz in der Klasse SP7.
News: “9und11”-Kunden erringen ersten VLN-Klassensieg

 

Modern Racing, Nürburgring